Prof. Harald Lesch: Wenn nicht jetzt, wann dann? Druckfrisch!

Ein Mitmachbuch für eine bessere Welt!

Art.-Nr.: 804435
Sofort lieferbar.
inkl. 7% MwSt.
Produkt empfehlen:per Email Seite drucken

Produktbeschreibung

Prof. Harald Lesch, Klaus Kamphausen:
Wenn nicht jetzt, wann dann?
Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen.
2018. 368 Seiten, 15 x 23 cm, gebunden

An jeder Ecke scheint es zu brennen: Die Menschen haben einen dramatischen Klimawandel in Gang gesetzt. Rücksichtslos werden Mensch und Natur ausgebeutet. Das Leben ist bis zum Zerreißen durchökonomisiert, die Gesellschaft tief gespalten. Ratlosigkeit macht sich breit. Was können wir, was kann jeder Einzelne tun? Wir haben keine Zeit zu verzagen, sagt Prof. Harald Lesch.

An ganz konkreten Beispielen zeigt er, was wir tun können. Mit namhaften Experten wie Ottmar Edenhofer oder Ernst Ulrich von Weizsäcker werden Lösungsansätze und Ideen für eine lebenswerte Zukunft analysiert. Ein Weckruf und ein positives Mut- und Mitmachbuch! Gedruckt wird das Buch nach dem weltweit einzigartigen Druckverfahren Cradle-to-Cradle. Auf ein Einschweißen wird verzichtet. Alle Druckkomponenten sind für den biologischen Kreislauf optimiert und zu 100% recyclingfähig.

„Lesch und Kamphausen ist ein Buch gelungen, das sehr zum Nachdenken anregt.“
(Spektrum der Wissenschaft)

Über den Autor:

Professor Harald Lesch, Astrophysiker an der Ludwig-Maximilians-Universität München und einer der bekanntesten Naturwissenschaftler in Deutschland, vermittelt seit vielen Jahren der breiten Öffentlichkeit spannendes naturwissenschaftliches Wissen. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und moderiert im ZDF unter anderem die beliebte Sendung »Leschs Kosmos«. Sein Koautor ist der Publizist und Dokumentarfilmer Klaus Kamphausen, gemeinsam veröffentlichten sie 2016 »Die Menschheit schafft sich ab«.

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen