Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen.

Max Liebermann: Papageienallee. 1902. Dietz-Giclée-Druck auf Künstlerleinwand.

Ein fast echter Liebermann - limitiert und nummeriert!

Art.-Nr.: 802680
Sofort lieferbar
inkl. 19% MwSt.

Merkliste

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Max Liebermann: Papageienallee im Amsterdamer Zoo (1902).
Dietz-Gicleé auf Leinwand, mit Echtholzrahmen. Limitierte Auflage 990 Exemplare. Jedes Bild ist rückseitig nummeriert. Format 59 x 67 cm.

Es ist eines der bekanntesten Bilder des Deutschen Impressionismus. Gezeigt wird die "Papageienallee" am Eingang des Amsterdamer Zoos, die den Besucher mit exotisch-farbenfrohen Vögeln begrüßte. Bei Liebermann wird aus dem Motiv ein sommerlich-lichtdurchflutetes Sujet in leuchtenden Farben. Das Original hängt in der Kunsthalle Bremen. Jetzt können Sie es das Bild in dieser fantastischen limitierten Reproduktion auch in Ihrem Wohnzimmer genießen. Es eignet sich auch hervorragend für das Büro, das Konferenzzimmer oder die Praxis.

 

Nahe am Original - aufwändig reproduziert, limitiert und nummeriert  

Die hier präsentierte Giclée-Edition (zertifiziert und limitiert auf 990 nummerierte Exemplare) entsteht in der renommierten Dietz-Offizin direkt auf hochwertiger Künstlerleinwand aus 100% Baumwolle. Der Giclée-Druck hat eine sehr hohe Auflösung, die zu einer extremen Detailgenauigkeit sowie zu einem hohen Nuancenreichtum, Kontrast und Sättigungsgrad der Farbe führt.

Aufgrund der speziell pigmentierten Tinten können viel mehr Farbabstufungen wiedergegeben werden als bei herkömmlichen Druckverfahren. Durch eine spezielle Oberflächenveredlung erfüllt das Bild höchste konservatorische Ansprüche. Es ist UV-geschützt und für 200 Jahre lichtecht in der Farbe!

Im Hinblick auf Auflösung und Farbsensibilität ist der Giclée-Druck von Ihren Besuchern kaum vom Original zu unterscheiden. Die Leinwandstruktur ist fühl- und sichtbar. Anschließend wird die Leinwand traditionell in sorgfältiger Handarbeit auf Keilrahmen gespannt. Eine hochwertige Rahmung aus Massivlholz rundet das Erscheinungsbild perfekt ab.

Jedes Bild wird für Ihren Auftrag extra in Deutschland hergestellt - die Lieferzeit beträgt ca. 2 Wochen. 


Machen Sie Ihr Wohnzimmer zum Museum!

Der Maler Max Liebermann:

Max Liebermann bildete mit Lovis Corinth und Max Slevogt das Triumvirat des deutschen Impressionismus und wurde Zeit seines Lebens mit zahlreichen Ehrungen bedacht. Durch sein Engagement, in unpathetischer Schlichtheit das Leben und die Arbeit des einfachen Menschen zur Kunst zu erheben, musste Liebermann dabei zunächst um Anerkennung kämpfen. Zum gefeierten Maler der Jahrhundertwende wurde Liebermann erst, als er sich zunehmend Motiven und Szenen aus dem Leben des gehobenen Bürgertums zuwendete. Seit 1897 war er Professor der Königlichen Akademie und Jurymitglied der Akademieausstellungen. 1899 gründete er die Berliner Secession und machte sie zur wichtigsten deutschen Kunstinstitution. 1920 wurde Liebermann Präsident der Preußischen Akademie und 1932 ihr Ehrenpräsident.

Aufgrund seiner jüdischen Abstammung wurde er von den Nazis geächtet und zum Austritt aus allen Ämtern gezwungen. Als er vom Fenster seiner Wohnung am Brandenburger Tor den Fackelaufmarsch anlässlich der Machtergreifung Hitlers sah, soll Liebermann gesagt haben: "Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte." 1935 verstarb er mit 87 Jahren nach langer Krankheit.

Für Max Liebermann war die Natur stets auch ein von Menschen gemachtes (und von ihnen bewohntes) Paradies. Seine Motive fand er in Gärten, Parks und in bürgerlichen Vergnügungsstätten. Liebermann ist ein Meister des inszenierten Lichts, das er - oft durch ein Laubdach vielfach gebrochen - auf seine Szenen fallen lässt. Markant sind die einzelnen, bis zum Boden durchdringenden Strahlenbündel, die als „Liebermannsche Sonnenflecken“ in die Kunstgeschichte eingingen.