Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen.

Prof. Rudolf Taschner: Die Mathematik des Daseins

Eine kurze Geschichte der Spieltheorie - fesselnd wie ein Krimi.

Art.-Nr.: 803171

Rudolf Taschner über eine mathematische Theorie, die die Welt veränderte!

Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
inkl. 7% MwSt.

Merkliste

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Rudolf Taschner:
Die Mathematik des Daseins.
Eine kurze Geschichte der Spieltheorie.
2015. 256 Seiten, gebunden

Das Leben ist ein Spiel, das mathematischen Regeln folgt: Unsere Entscheidungen lassen sich berechnen und ihr größtmöglicher Nutzen für alle kann kalkuliert werden.

Diese Idee der Spieltheorie hat im 20. Jahrhundert Wirtschafts-, Politik- und Kulturgeschichte geschrieben. Spieltheoretiker waren Berater im Kalten Krieg. Und ohne dass sie es ahnten, legten sie das Fundament für den Siegeszug des Homo oeconomicus.

Bestsellerautor Rudolf Taschner spannt in seiner fulminanten Geschichte der Spieltheorie einen Bogen von der Erfindung der Wahrscheinlichkeitsrechnung im 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart der globalen Finanzmärkte.

Ein Buch über die Mathematik als Sinnsuche - spannend wie ein Krimi!



Autor:

Rudolf Taschner, geboren 1953 in Ternitz, ist seit 1977 Professor an der Technischen Universität Wien. Taschner gründete und betreibt zusammen mit seiner Frau und Kollegen der TU Wien "math.space", einen Veranstaltungsort im Wiener MuseumsQuartier, der Mathematik als kulturelle Errungenschaft präsentiert. 2004 wurde Rudolf Taschner zum "Wissenschaftler des Jahres" gewählt. 2011 erhielt er den Preis der Stadt Wien für Volksbildung.