Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen.

Mendocino Motor. Bausatz. Ingenieurskunst aus Deutschland!

Der schwebende Licht-Motor!

Art.-Nr.: 803021
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
inkl. 19% MwSt.

Merkliste

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Mendocino Motor. Bausatz.
Maße fertiges Modell: H 10cm, B 16 cm, T 10 cm. Bauzeit: ca. 4 Stunden. Ab 14 Jahre. Benötigt: Lötkolben, 35 cm beidseitiges Klebeband. Cutter Messer. Inbusschlüssel. Geliefert in stabiler Holzkiste mit ausführlicher bebilderter Beschreibung

Sehen Sie der Lorentzkraft bei der Arbeit zu!

Die Kombination aus Solarenergie und Magnetismus führt dazu, dass sich dieser Premium Mendocino-Motor frei schwebend dreht.


Statt € 349,-
Ab sofort zum Sparpreis von € 299,- (nur solange Vorrat reicht)

Sehen Sie den Motor in Aktion:


Geschichte

Die erste Idee des „Solarmotors“ geht auf das Jahr 1962 zurück. Die waagerechte Bauweise ist eine Weiterentwicklung des Physikers Larry Spring aus dem Jahr 1992. Er lehrte in Mendocino, einem Ort nördlich von San Francisco, der dem Motor den Namen gab.

Ingenieurskunst made in Germany

Das Prinzip wurde jetzt in Deutschland perfektioniert. Als Antrieb genügt das Licht eines Teelichtes, bei hellem Sonnenlicht dreht sich der Motor immer schneller - und das mit einer erstaunlichen Laufruhe und Präzision!



Nur die besten Materialien werden in Kleinserie zu einem fantastischen Lehr-Bausatz verarbeitet: Hochglanzpoliertes Aluminium, ein 8-flächiger Solarrotor und ein starker Neodymmagnet im Verbindungsrohr. Die Wicklungen wurden ins Innere des Rotors verlegt. So ist auf den ersten Blick nicht erklärbar, warum sich der Rotor schwebend dreht. Die mehr als 40 Gewindelöcher pro Motor werden natürlich vor dem Polieren gebohrt.



Exakt und extrem hochwertig verarbeitet ist dieser Motor ein Highlight für jeden Schreibtisch!

Funktionsweise

Die im Licht stehende Solarzelle erzeugt einen Strom, der durch eine Spule im Inneren des Rotors geleitet wird. Durch das starke Magnetfeld entsteht die Lorentzkraft. Diese bewirkt eine Teildrehung des Rotors. Dadurch dreht die erste Solarzelle aus dem Licht und die nächste Solarzelle wird ins Licht gedreht.

Die Lorentzkraft wirkt dann auf die nächste Spule und die immer wiederkehrende Abfolge bewirkt einen gleichbleibenden Antrieb. Die Lorentzkraft ist eine sehr kleine physikalische Größe. Unser Mendocino Motor ist eine der ganz wenigen Applikationen, die mit der Lorentzkraft eine Bewegung vollziehen. Die schönste Anwendung ist es allemal!

Bestellen Sie jetzt einen wunderschönen Physik-Bausatz!