Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen.

Prof. Dr. Karin Mölling: Supermacht des Lebens. Sofort lieferbar!

Eine aufregende Reise in die erstaunliche Welt der Viren!

Art.-Nr.:  803170

Viren leisten zu unserer Gesundheit und Entwicklung wesentliche Beiträge. Man setzt sie sogar zu Heilungszwecken ein. Erfahren Sie hier, wozu die Winzlinge alles in der Lage sind...

Sofort lieferbar
inkl. 5% MwSt.

Merkliste

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Prof. Dr. Karin Mölling: Supermacht des Lebens.
Reisen in die erstaunliche Welt der Viren.
2015. 318 Seiten mit Abb., gebunden

Das Standardwerk, wenn Sie eine unaufgeregte und extrem fundierte Einführung in die Welt der Viren suchen!

HIV, Grippeviren, Pocken, Hepatitis B, Ebola oder jetzt Covid-19: Gemeinhin werden Viren als Krankmacher definiert und ihr Verhalten mit Kriegsvokabular beschrieben. Es gibt mehr Viren als Sterne am Himmel und es gibt sie überall. Dabei machen die meisten Viren gar nicht krank - selbst unser Erbgut besteht zur Hälfte aus Viren. Mehr und mehr werden sie sogar zu Heilungszwecken eingesetzt, zum Beispiel finden sie Verwendung als Bakterienkiller bei Antibiotikaresistenz. 

Ihre Entwicklung begann vor mehr als 3,5 Milliarden Jahren in der Morgenstunde des Lebens. Damals gab es noch nicht einmal Zellen. Die kleinsten Viren sind hundertfach kleiner als Bakterien, die größten, sogenannte Gigaviren, die Forscher kürzlich nach 30.000 Jahren im ewigen Frost wieder zum Leben erweckt haben, sind größer als viele Bakterien. Viren kennen nur einen Daseinszweck - sich zu vermehren - und das tun sie auf Kosten anderer. Manche Viren lagern ihr Erbgut im Kern der Wirtszelle ein und verbleiben so ein Leben lang im Körper des betroffenen Menschen.


Die Autorin Prof. Dr. Karin Mölling, international renommierte Virologin und Aids-Forscherin, entdeckte im Rahmen ihrer Forschung einen Mechanismus, mit dem es gelingen könnte, Krankheitserreger gewissermaßen in den Selbstmord zu treiben.

Eine Reise in die faszinierende Welt der Viren und ein spannendes Lese-Vergnügen für alle, denen Virologen in Talkshows nicht genügen!

"Ein ebenso faszinierendes wie unkonventionelles Buch. Der Leser erkennt darin eine originelle Wissenschaftlerin, die oft weiterdenkt als andere und mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg hält." (Neue Zürcher Zeitung)

"Eine hervorragende und kompetente Einführung in den aktuellen Stand der Wissenschaft und die offenen Fragen, denen diese sich gegenübersieht." (FAZ)



Mehr Wissen zur Autorin:

Prof. Dr. Karin Mölling, geb. 1943, ist eine international renommierte Virologin und Aids-Forscherin. Bis 2008 war sie Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie an der Universität Zürich. Zudem leitete sie die Virusdiagnostik am Kantonsspital in Zürich. Seit den 1980er Jahren forscht Karin Mölling an Aids. Sie führte klinische Impfstudien durch und entwickelte eine neuartige Aids-Therapie. 2007 erhielt sie den Swiss-Award, mit dem herausragende Schweizer Persönlichkeiten ausgezeichnet werden. 2018 erhielt Sie den Verdienstorden des Landes Berlin:

"Frau Prof. Dr. Karin Mölling hat ihr gesamtes Leben der Wissenschaft im Bereich der medizinischen Virologie, insbesondere der Krebs- und AIDS-Forschung, gewidmet. Sie hat dies in einem Maße getan, das weit über die reine Erfüllung von Berufspflichten hinausgeht. Auf diese Weise sind überragende Forschungsergebnisse und richtungsweisende Erfolge ermöglicht worden. Als Frau in hoher beruflicher Funktion hat sie dabei auch immer einen Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter geführt. Frau Prof. Mölling hat wichtige Stationen ihrer eindrucksvollen wissenschaftlichen Karriere in Berlin am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik, am Robert-Koch-Institut, als Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin sowie als Honorarprofessorin an der Charité verbracht und hat damit den Wissenschaftsstandort Berlin durch ihre langjährige erfolgreiche Forschungsarbeit bereichert. Das umfangreiche wissenschaftliche Wirken von Frau Prof. Mölling ist durch zahlreiche Publikationen in hochrangiger Fachliteratur und eine engagierte Lehrtätigkeit unterlegt."