Prof. Gerd Gigerenzer: Risiko.

Risiken rational einschätzen - richtige Entscheidungen treffen!

Art.-Nr.:  802616
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
inkl. 7% MwSt.

Merkliste

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Prof. Gerd Gigerenzer:
Risiko. Wie man die richtigen Entscheidungen trifft.
2013. 400 Seiten mit 42 Abb., gebunden

"Ein Plädoyer für statistische und mathematische Aufklärung." (FAZ) 

Ob Grippevirus, Meteorit, Klimaerwärmung, verunreinigte Nahrungsmittel, Atomwaffen in Diktatorenhänden, Inflationsangst oder Finanzkollaps: die Medien treiben beinahe täglich eine neue „Bedrohung“ durch die Panik-Maschinerie. Erinnern Sie sich an die Schweinegrippe? Experten warnten vor einer nie dagewesenen Pandemie. Es wurde Impfstoff für Millionen produziert, der später still und heimlich entsorgt wurde.

Für Gerd Gigerenzer ist dies nur ein Beleg unseres irrationalen Umgangs mit Risiken. Dies gilt für Experten ebenso wie für Laien. An klaren Beispielen erläutert er, wie die Psychologie des Risikos funktioniert und was unsere „alten“ Hirnstrukturen damit zu tun haben. Risiken richtig einzuschätzen und gute Entscheidungen zu treffen, kann und sollte jeder lernen. Daran forscht Gigerenzer mit verblüffenden Ergebnissen. Sein Fazit: Schon Kinder können lernen, mit Risiken realistisch umzugehen - irrationale Panikmache zu erkennen und sich gegen Verharmlosung zu schützen.

"Sein Buch "Risiko" ist darum auch ein Plädoyer für statistische und mathematische Aufklärung. Denn unsere Schulen entlassen die Jugendlichen mit Kenntnissen über die Unterschiede von "Faust I" und "Faust II", aber wie man eine Statistik über Brustkrebsrisiken interpretiert oder das Abzahlungsschema eines Kreditvertrages, das wissen selbst die meisten Erwachsenen nicht. Oder wissen Sie etwa, was es bedeutet, dass es morgen mit dreißigprozentiger Wahrscheinlichkeit wieder schneien wird?" (FAZ)  

 

Prof. Gerd Gigerenzer ist Direktor am Max-Planck-Institut, wo er den Bereich „Adaptives Verhalten und Kognition“ leitet, sowie Direktor des 2009 gegründeten Harding Zentrums für Risikokompetenz. Seine interdiziplinäre Forschung berührt die Ökonomie, Informatik, Psychologie, Mathematik und Biologie. Für seine Arbeit und seine Bücher wurde er weltweit mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2011 mit dem Communicator-Preis und dem Deutschen Psychologie-Preis. Seine populärwissenschaftlichen Bücher »Das Einmaleins der Skepsis« (2002) und »Bauchentscheidungen« (2007, ausgezeichnet als "Wissenschaftsbuch des Jahres" wie als "Wirtschaftsbuch des Jahres") sind internationale Bestseller!